Get Adobe Flash player

Willkommen bei der Bergrettung Puchberg

2 Alpineinsätze in kurzer Zeit

 

21. März 2012

 

Gleich zu zwei Alpinunfällen die zum Glück glimpflich ausgegangen sind musste die Bergrettung Puchberg ausrücken um Tourengeher zu bergen.

Glück im Unglück hatten zwei Tourengeher am Mittwoch den 21. März 2012 beim Abfahren vom Schneeberg. Gegen 10.00 Uhrs stieg der gut ausgerüstete, 39 jährige Schitourengeher über den stark vereisten Fadensteig auf den Schneeberg auf. Oben angekommen verschaffte er sich einen Überblick über den Zustand der einzelnen Rinnen/Abfahrten. Da die Lahningries auf Grund der starken Vereisung nicht in Frage kam fuhr er gegen 13:00 Uhr in die im oberen Bereich gut aufgefirnte Rote Schütt mit den Tourenschi ein und freute sich noch über die optimale Abfahrt. Nach ca. 100m setzte er einen Schwung, rutschte aus und stürzte ca. 300m ab. Tourengeher welche sich gerade auf der Edelweisshütte befanden, alarmierten sofort Polizei und Bergrettung.

 

Zwei Stunden später der zweite Einsatz der Bergrettung Puchberg an fast der gleichen Stelle. Ein 31jähriger Schitourengeher stieg gemeinsam mit seinem Begleiter, beide gut ausgerüstet, über den Fadensteig auf und fuhr anschließend mit den Tourenschi die Lahingries trotz harter Bedingungen ein. Nach einigen Schwüngen rutschte dieser aus und stürzte 300m die Lahningries hinunter. Sein Begleiter alarmierte die Bergrettung und gleichzeitig einen Notarzthubschrauber der Christophorusflotte. Mittels Taubergung wurde der Schitourengeher mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus geflogen.

 

Beide Schitourengeher hatten sehr großes Glück. Bei den vorhandenen Bedingungen, der Steilheit und Sturzhöhe können solche Abstürze auch anders ausgehen. Beide konnten sich mit den Schiern etwas abbremsen, sonst hätten diese Stürze auch tödlich enden können.